Archive for Januar, 2013

Januar 31, 2013

Aetherische Befreiung

Zum Original: Etheric Archon Grid
Ätherische Befreiung
von Cobra, 08.01.13
übersetzt von Gerhard Hübgen
Ein signifikanter Fortschritt ist in den letzten paar Tagen gemacht worden. Die Lichtkräfte waren schließlich in der Lage einen Virus in den ätherischen Hauptcomputer des ätherischen Archongitters zu platzieren. Das wird auf längere Sicht wichtige Konsequenzen haben. Es wird beständige und größer werdende Risse in der ätherischen Matrix geben und mehr und mehr Licht und Liebe aus der galaktischen Zentralsonne wird hindurchscheinen. Das lang erwartete Goldene Zeitalter wird sich für die Menschheit schließlich langsam zu manifestieren beginnen.

Sende Schwingungen von Frieden, Liebe, Freude, Freiheit, Wohlstand und Gesundheit aus!
Wahrheit und Licht sind deine Hilfsmittel!
Um ein Unterstützungsfeld für Lichtarbeiter und Lichtkrieger, die Attacken ausgesetzt sind, zu schaffen, wurde eine Facebook-Gruppe gegründet: Archon Support.
Für diejenigen, die eine tiefere Heilung benötigen, haben wir eine Website geschaffen mit den besten Heilern, die verfügbar waren. Die Website wird auch nach dem Ereignis eine der primären Kontaktstellen für Heiler sein: Etheric Liberation.
Die Plejadier haben uns auch angewiesen eine Website mit der fortgeschrittensten plejadischen Technologie, die verfügbar ist, zu erstellen. Dazu gehören die berühmten „Receptors“, entwickelt von Dr. Fred Bell, einem gut bekannten plejadischen Kontaktmann. Website: Tachyonis.
All dies wird dabei helfen, die Risse in der Matrix zu erweitern und wird Platz schaffen, dass mehr Licht und Liebe hindurchkommen kann.
Der Sieg des Lichts ist nahe!
Zum Original: Etheric Liberation
Nachbemerkung des Übersetzers:
Es gibt immer noch Leute – selbst unter Lichtarbeitern – die Archons für Hirngespinste oder Ähnliches halten. Für mich gibt es jedoch keinen Zweifel, dass die Archons real existieren, dass sie Bewusstsein haben, allerdings keinen physischen Körper, was ihnen für ihre Zwecke sehr hilfreich ist. Wenn wir jedoch die Fähigkeiten eines Sehers wie Don Juan Matus (Carlos Castanedas Lehrer) hätten, könnten wir sie auch sehen. Man kann sich trotzdem mit diesem Phänomen beschäftigen, auch wenn die Archons vermutlich versuchen werden, das zu verhindern, indem sie Betreffende mit ihren überheblichen und verächtlichen Gedanken „füttern“. Es liegt aber an dem Einzelnen, ob er das übernimmt oder nicht.
Es gibt diese packende Beschreibung, wie Carlos Castaneda mithilfe der Energie von Don Juan den Archons begegnet, was Castaneda in „Das Wirken der Unendlichkeit“ beschrieben hat. Nach dieser zweifellos nervenzerfetzenden Begegnung schrieb Castaneda:
„Der Räuber, den Don Juan mir beschrieben hatte, war nichts Menschenfreundliches. Er war ungeheuer schwerfällig, roh und gleichgültig. Ich spürte die Geringschätzung, die er für uns hegte. Zweifellos hatte er uns vor langer Zeit unterdrückt und, wie Don Juan sagte, schwach, verletzlich und fügsam gemacht. Ich zog meine nassen Sachen aus, hüllte mich in einen Poncho und setzte mich auf das Bett. Ich weinte mir im wahrsten Sinne die Augen aus, aber nicht um mich. Ich hatte meinen Zorn, meinen unbeugsamen Willen, nicht zuzulassen, daß sie mich fraßen. Ich weinte um meine Mitmenschen …“

Ätherische Befreiung – Update

von Cobra, 13.01.13
übersetzt von Gerhard Hübgen
Es ist noch mehr Fortschritt gemacht worden. Das ätherische Archon-Gitter löst sich durch die Aktionen der Lichtkräfte in Schichten zwischen 110 Fuß und 8,6 Meilen über und unter der Oberfläche des Planeten langsam (und in manchen Fällen gar nicht so langsam) auf, und mehr und mehr Lichtwesen sind in diesen ätherischen Schichten anwesend.
Derweil ist die innerste ätherische Schicht (bis zu 110 Fuß über und unter der Oberfläche) noch ganz schön dicht mit ein paar gelegentlichen Rissen in der Matrix. Das verbliebene Hauptproblem ist die ätherische ELF HAARP Technologie, die die Matrix in dieser Schicht erhält. Man kann diese Technologie als ein niederfrequentes Summen1 oder Vibrieren erfahren, das man sowohl in seinem physischen Körper, als auch seinem ätherischen Energiekörper fühlen kann, da ätherischer Klang die Tendenz hat, sich auch durch die physische Ebene fortzupflanzen. Man kann es auch als einen elektrischen Strom in bestimmten Teilen seines Körpers fühlen, ein Gefühl von räumlicher Desorientierung (durch das starke ätherische Magnetfeld) oder als eine kalte Energie, die um die Aura herum anwesend ist (wegen der Resonanz einer ätherischen stehenden Welle, die mit deiner aurischen Membran interferiert). Wenn im erwachten Teil der Oberflächenbevölkerung mehr Bewusstsein über diese Technologie vorhanden sein wird, werden die Lichtkräfte sie so viel leichter entfernen können.
Eine vereinfachte Erklärung der gegenwärtigen planetaren Situation kann man in diesem Bild sehen:
Der Strahl von kosmi-schem Licht verbindet mit d. galaktischen Kern
Diese 4 äußeren Schich-ten sind alle vollständig von den Lichtkräften kontrolliert.
Die letzten Ankle-Biter-Zonen2: Die schwarze Schicht liegt direkt um die Erde und die andere im Untergrund
Das Licht der Erde nimmt zu, erhöht den Druck auf die dunklen Kräfte weiter, schränkt sie sehr ein.
Abbildung aus dem Ascension Help Blog, eine bildliche Darstellung für die Erklärungen von Cobra zu der Kompressionszone und von Tolec zu 12.12.12 (Was am 21. Dezember 2012 passiert)3.
Oder lese den exzellenten Artikel über den Fortschritt des ätherischen Befreiungsprozesses:
Außer bei den technischen Details zur Position und Größe der verbliebenen unbefreiten ätherischen Schichten, stimme ich vollständig mit der Information in diesem Artikel überein und würde jedem empfehlen ihn zu lesen.
Der Sieg des Lichts ist nah!
——————————————————————-
1 AdÜ: Dieses Brummen habe ich auch schon gelegentlich in der Nacht gehört und ist vielleicht identisch mit dem, was in dem Artikel “Der summende Ton der Transformation” in den Kommentaren diskutiert wurde (aber nicht dasselbe wie der im Titel des Artikels erwähnte summende Ton).
2 AdÜ: Cameron Day vom Ascension Help Blog vermeidet den Begriff „Archons“ und nennt sie „Ankle Biter“.
3 AdÜ: Die Archons in ihrer Zone an der Oberfläche geraten unter den Druck des Lichts aus dem Erdinnern und von den ETs in den äußeren Schichten, worauf es schließlich einen Durchbruch geben wird (das Ereignis und der Sieg des Lichts).
Advertisements
Januar 30, 2013

Das aetherische Archon-Gitter

http://www.spiritgate.de/

Das ätherische Archon-Gitter

von Cobra, 03.01.2013
übersetzt von Gerhard Hübgen
Nach der erfolgreichen Öffnung des Portals am 21. Dezember ist das ätherische Archon-Gitter der Hauptfaktor für die Verzögerung des Ereignisses. Wenn das Ereignis ausgelöst werden würde, würden die ätherischen Archons jeden Beteiligten beeinflussen: die Lichtkräfte an der [Erd-]Oberfläche, die das Ereignis ausführen, die allgemeine Bevölkerung ebenso wie die Kabalen und all dies würde das Ereignis zu einem Desaster machen.
Das ätherische Archon-Gitter muss in großem Umfang entfernt werden, damit das Ereignis geschehen kann. Damit die Lichtkräfte bei der Entfernung des ätherischen Archon-Gitters erfolgreicher werden, ist bei der allgemeinen Bevölkerung mehr Bewusstsein über seine Existenz notwendig.

Lichtenergie aus dem galaktischen Zentrum trifft ein „Wurmloch“
Das ätherische Archon-Gitter ist in einer dünnen Schicht vorhanden, die sich 8,6 Meilen von der Oberfläche unseres Planeten an aufwärts in den Himmel und ebenso 8,6 Meilen vom Oberflächenprofil an abwärts in die Erdkruste erstreckt. Das Rückgrat des ätherischen Archon-Gitters ist ein Netzwerk von ätherischen überdimensionalen Wurmlöchern/ Fraßstellen1 (schwarzen Löchern), die Milliarden über Milliarden von reptiloiden und amöbenähnlichen Wesen enthalten. Wenn das Licht der galaktischen Zentralsonne auf die Wurmlöcher fällt, spucken sie diese Wesen aus, die umgehend beginnen alle Lichtwesen anzugreifen, die sie finden können, diejenigen in einer Inkarnation und diejenigen auf nichtphysischen Ebenen.2 Das ist der Grund für die Energieangriffe, die viele Lichtarbeiter und Lichtkrieger erleben. Die nichtphysischen Lichtkräfte können die freigesetzten negativen Wesen nach einiger Zeit entfernen und sie in die galaktische Zentralsonne teleportieren, aber bis dahin ist gewöhnlich schon ein Schaden passiert. Ich wiederhole: Wenn mehr Bewusstsein darüber vorhanden ist, was wirklich vor sich geht, werden die Lichtkräfte effektiver dabei sein, uns zu beschützen und diese negativen Wesen zu entfernen.
Das ätherische Archon-Gitter wird von einer sehr kleinen Gruppe ätherischer Archons kontrolliert, die ihre Anweisungen an Millionen von ätherischen Drakoniern (Sektorkommandeure) geben. Diese geben sie an Milliarden von Reptiloiden (Krieger) und diese an Amöben (halbbewusste Elementalwesen, die einfach Befehle ausführen, ohne nachzufragen).
Die Archons kontrollieren das Gitter mit fortgeschrittener ätherischer Technologie. Die ganze ätherische Ebene innerhalb der von den Archons kontrollierten 17,2-Meilen-Schicht ist mit starken elektromagnetischen Kammern durchsetzt, die die Raum-Zeit-Struktur verzerren können, entsprechend dem Programm des ätherischen Hauptcomputers, das den Fluss der ätherischen Energien weltweit in einer Weise lenkt, die vor allem die Menschheit kontrolliert. Diese Kammern spüren alle positiven Gedanken und Emotionen auf, und wenn diese zu kraftvoll sind, senden die Kammern ein Signal an den ätherischen Hauptcomputer, der dann das Gitter des verzerrten elektromagnetischen Felds in der Umgebung der Person, die Positives erfährt, abdichtet und es effektiv abschaltet. Als ob das nicht genug wäre, aktiviert er zusätzliche ELF-Kammern3 mit einem niederfrequenten Brummen, das den Betreffenden außerdem mit elektrischen Impulsen in das Solarplexus-Chakra, die einen Kurzschluss der Kundalini-Energie bewirken, niederdrückt. Das wird manchmal mit starken elektromagnetischen Feldern um das Dritte-Auge-Chakra herum kombiniert, die den Geist verwirren und die betroffene Person schläfrig oder fast betäubt machen. Damit verbunden werden starke negative Gedankenformen projiziert, die die Person fortwährend bombardieren.

 

 

Abgesehen von all dem hat jede Person in Inkarnation einen Energieparasiten (eine Amöbe), der im Solarplexusgebiet hängt und versucht, das emotionale Leben einer Person zu kontrollieren. Er ist auch mit Amöbenparasiten von anderen Personen verbunden und inszeniert Konflikte.

 

Ätherische Archons senden Daten des ätherischen Hauptcomputers in die physische Black Box, die sich im Besitz einer der obersten Familien des italienischen Schwarzadels befinden und mit dem physischen Hauptcomputer der Kabalen (»die Bestie«, engl. »The Beast«) verbunden ist und dann mit physischen Computern innerhalb der NSA4 verlinkt ist. Obwohl die Lichtkräfte einen Computervirus in die Black Box einbringen konnten, ist dieser Virus nicht so erfolgreich gewesen, wie wir gehofft haben.
Ätherische Archons sind gegen ein paar Dinge sehr allergisch. Zuerst die Energie der Liebe, besonders gegen die Liebe zwischen einem Mann und einer Frau. Wennn sie ein glückliches Paar sehen, möchten sie die Liebe zwischen ihnen zerstören, weil diese Liebe den nichtphysischen Lichtkräften die Macht gibt, die ätherischen Archons und ihre Anhänger zu entfernen.
Zweitens sind sie allergisch gegen gesunde Sexualenergie. Sie unterdrücken diese Energie in der menschlichen Bevölkerung, und wenn sie nicht erfolgreich sind mit der Unterdrückung, pervertieren sie sie. Sexualenergie ist die Lebenskraft selbst und wenn sie sie erfolgreich unterdrücken, haben sie eine Bevölkerung von „Schafen“, die leicht kontrolliert werden kann.
Drittens sind sie allergisch gegen die Energien positiver ET-Zivilisationen und die Energien der aufgestiegenen Meister. Sie unterdrücken, verzerren und manipulieren diese Energien, wann immer möglich.
Das ätherische Archon-Gitter ist seit den letzten 26.000 Jahren um diesen Planeten herum vorhanden und wurde besonders 1996 während der Archon-Invasion im Kongo verstärkt, als es mit vielen reptilischen Wesen aus unserer Galaxie und auch aus der Andromeda-Galaxie verstärkt wurde. Ende 1995 befürchteten die Archons, dass die Galaktische Föderation in realen Kontakt mit der Oberflächenbevölkerung dieses Planeten kommen würden und sie verstärkten das Gitter, um das zu verhindern. Die meisten dieser Verstärkungen sind bereits in die galaktische Zentralsonne ausgeräumt worden, und für die verbliebenen Reptiloiden gibt es spezielle Pläne der Lichtkräfte, über die ich noch nicht sprechen darf.
Ich beschreibe das alles nicht, um euch zu erschrecken, sondern um Bewusstsein in eine Situation zu bringen, in der sich viele Menschen jetzt befinden, damit wir die Situation transformieren können.
Die Vortex-Technologie der Göttin, verbunden mit unserem Bewusstsein, wird das ätherische Archon-Gitter auflösen. Ich werde die Vortex-Technologie der Göttin einen eigenen Artikel im Blog widmen und sie im Detail beschreiben.
Ich habe Anweisung erhalten, etwas zu begründen, das Archon-Patrouille genannt wird. Es wird eine Facebook Gruppe sein, in der Mitglieder den Einfluss und die energetischen Angriffe der Archons gegen sie berichten und andere Mitglieder der Gruppe werden ihnen Heilung und Unterstützung schicken. Damit bekommen wir Bewusstsein über die Situation. Hiermit bitte ich die geeignete Person sich zu melden, um die Facebook Gruppe „Archon-Patrouille“ ins Leben zu rufen und zu moderieren, und ich werde ihr weitere Anweisungen geben.
Außerdem bitte ich Leute mit fortgeschrittenen Kenntnissen in Heilung von posttraumatischem Stress, in Seelenrückholung, energetischem Schutz und Exorzismus (Entfernung negativer Wesen) mich zu kontaktieren unter cobraresistance@gmail.com, ihr Gebiet und den Grad ihrer Kenntnisse darzulegen. Wir gründen ein Kerngruppenteam, um letztlich mit der Situation fertig zu werden.
Die Plejadier haben mit gebeten, den Aufstiegsplan nicht zu veröffentlichen, bis die Situation mit den ätherischen Archons richtig angepackt worden ist. Ich bitte um Verständnis.

 

Auf jeden Fall: Sieg für das Licht!

 

————————————-
1 engl. wormhole, wörtlich Wurmloch, wie z.B. ein Fraßloch von Insektenlarven an Früchten oder von Holzwürmern in Holz.
2 AdÜ: Und passt das nicht auf den Amoklauf von Newtown im Dezember, als 20 Kinder und 6 Erwachsene erschossen wurden und im ganzen Dezember schon ein erhöhter Strom von Licht auf die Erde kam?
3 ELF: Extremely Low Frequency (3 … 30 Hz)
4 NSA: National Security Agency, Militärnachrichtendienst der Vereinigten Staaten.