Türkei steht auf: eine Welle des Protestes geht seit Taten durch das Land

Was passiert gerade in Istanbul?

Lieber Crae´dor,

Ich habe heute einen sehr beeindruckenden Text zu den derzeitigen Protesten und Demonstrationen in der Türkei/Istanbul gelesen auf dem Blog “İnsanlik Hali” von Kokia Sparis.

Vielleicht kannst Du ihn auf Deinem Blog veröffentlichen. Die Menschen müssen spüren und sehen können, was gerade auf unserer Welt geschieht und wie wir durch gegenseitige Unterstützung unseren Wandel der Welt gerade vollziehen.

Ich denke, es geht sehr viel Energie von diesem Text aus. Aber lies es selber.

In Liebe und Licht, Ingeborg

Veieln Dank liebe Ingeborg für Dein TUN. Natürlich wollen wir berichten was die Mainstream Medien verschweigen.

Türkei_Gezi_Park

Was passiert gerade in Istanbul?

Veröffentlicht am 01/06/2013

Originaltext in Englisch auf dem Blog Ich habe heute einen sehr beeindruckenden Text zu den derzeigigen Protesten und Demonstrationen gelesen auf dem Blog “İnsanlik Hali” / The human condition von Kokia Sparis

Für meine Freunde, die außerhalb der Türkei leben:

Ich schreibe, um Ihnen mitzuteilen, was los ist in Istanbul in den letzten fünf Tagen. Ich persönlich schreibe das, weil die meisten Medien-Quellen von der Regierung geschlossen werden und die Mundpropaganda und das Internet als einzige Möglichkeiten für uns gelassen werden um uns zu erklären, und ich rufe Sie um Hilfe und Unterstützung an.

Vor vier Tagen traf sich eine Gruppe von Menschen, die nicht einer bestimmten Organisation oder Ideologie angehören in Istanbul im Gezi- Park. Unter ihnen waren viele meiner Freunde und Schüler. Ihre Begründung war einfach: Um es zu verhindern und zu protestieren gegen den bevorstehenden Abriss des Parks zum Wohle noch eines weiteren anderen Einkaufszentrum im Zentrum der Stadt. Es gibt zahlreiche Einkaufszentren in Istanbul, mindestens eines in jeder Nachbarschaft! Das Niederreißen der Bäume sollte beginnen am frühen Donnerstagmorgen. Die Menschen gingen in den Park mit ihren Decken, Büchern und Kindern. Sie haben ihre Zelte abgebaut und verbrachten die Nacht unter den Bäumen. Früh am Morgen, als die Bulldozer kamen und damit begannen um die hundert Jahre alten Bäume aus dem Boden zu ziehen, standen sie gegen sie, um den Betrieb zu stoppen.

Sie taten nichts anderes, als vor den Maschinen zu stehen.

Keine Zeitung, kein Fernsehsender waren da, um den Protest zu berichten. Es war ein kompletter Medien-Black out.

Aber die Polizei kam mit Wasserwerfern und Pfefferspray Fahrzeugen. Sie jagten die Massen aus dem Park heraus.

Am Abend wurde die Zahl der Demonstranten vervielfacht. So stieg auch die Zahl der Polizeikräfte rund um den Park. Inzwischen hat Lokalregierung Istanbul alle Möglichkeiten heruntergefahren zum Gezi-Park zu gelangen bis zum Taksim-Platz, wo sich der Gezi- Park befindet. Die U-Bahn wurde geschlossen, Fähren wurden abgesagt, Straßen wurden blockiert.

Doch mehr und mehr Menschen gingen ihren Weg bis zur Mitte der Stadt zu Fuß.

Sie kamen aus ganz Istanbul. Sie kamen aus vielen verschiedenen Hintergründen, unterschiedlichen Ideologien, Religionen. Sie alle versammelten sich, um den Abriss, der etwas größer als der Park werden sollte zu verhindern:

Das Recht, als ehrenwerte Bürger dieses Landes zu leben.

Sie versammelten sich und marschierten gemeinsam. Die Polizei jagte sie mit Pfefferspray und Tränengas und fuhr mit ihren Panzern über Menschen, die der Polizei Essen im Gegenzug angeboten hatten. Zwei junge Leute wurden von den Panzern überfahren und getötet. Eine andere junge Frau, eine Freundin von mir, wurde am Kopf von einem der eingehenden Tränengasgranaten getroffen. Die Polizei schoss sie direkt in die Menge. Nach einer dreistündigen Operation ist sie immer noch auf der Intensivstation und in einem sehr kritischen Zustand. Während ich dies schreibe, wissen wir nicht, ob sie gehen wird, um es zu machen. Dieser Blog ist ihr gewidmet.

Diese Leute sind meine Freunde. Sie sind meine Studenten, meine Verwandten. Sie haben keine «hidden agenda» wie der Staat zu sagen pflegt. Ihre Agenda ist draußen. Es ist sehr klar. Das ganze Land wird an Unternehmen von der Regierung verkauft, für den Bau von Einkaufszentren, Luxus-Eigentumswohnungen, Autobahnen, Staudämmen und Atomkraftwerken. Die Regierung sucht (und die Schaffung von Gründen, wenn nötig) eine Entschuldigung nach Syrien um gegen deren Willen die Menschen anzugreifen.

Am Anfang von allem, hat die Regierung die Kontrolle über das persönliche Leben der Menschen übernommen, was später unerträglich wurde. Der Staat hat unter der konservativen Agenda viele Gesetze und Vorschriften in Bezug auf Abtreibung, Kaiserschnittgeburten, Verkauf und Konsum von Alkohol und sogar die Farbe des Lippenstifts, welcher von den Stewardessen getragen wird, geregelt.

Menschen, die zum Zentrum von Istanbul marschieren fordern ihr Recht, frei zu leben und n Gerechtigkeit zu empfangen, den Schutz und Respekt des Staates. Sie fordern an dem Entscheidungsprozess über die Stadt, in der sie leben beteiligt zu sein.

Was sie stattdessen erhielten ist übermäßige Kraft und enorme Mengen von Tränengas, das direkt in ihre Gesichter geschossen wurde. Drei Menschen verloren ihre Augen.

Doch sie marschieren noch. Hunderttausende schließen sich ihnen an. Mehrere paar Tausend bestanden die Bosporus-Brücke zu Fuß, um die Menschen von Taksim zu unterstützen.

Keine Zeitung oder TV-Kanal waren da, um die Ereignisse zu berichten. Sie waren mit Rundfunk- Nachrichten beschäftigt um über Miss Türkei und “die seltsamste Katze der Welt” zu berichten.

Die Polizei jagte Menschen und besprühte sie mit Pfefferspray in einem Ausmaß, dass streunende Hunde und Katzen vergiftet wurden und starben.

Schulen, Krankenhäuser und sogar 5-Sterne-Hotels rund um den Taksim-Platz hatten ihre Türen geöffnet, um den Verletzten zu helfen. Ärzte füllten die Klassenzimmer und Hotelzimmer um Erste Hilfe zu leisten. Einige Polizisten weigerten sich, unschuldige Menschen mit Tränengas zu besprühen und beendeten ihre Arbeitsplätze. Rund um den Platz stellten sie Störsender, um Internet-Verbindung zu verhindern und 3G-Netze wurden blockiert. Bewohner und Unternehmen in der Umgebung stellten kostenlos drahtlose Netzwerke für die Menschen auf den Straßen. Restaurants boten Speisen und Wasser kostenlos an.

Menschen in Ankara und Izmir versammelten sich auf den Straßen, um den Widerstand in Istanbul zu unterstützen.
Mainstream Medien sind gehalten Fräulein Türkei und “die seltsamste Katze der Welt” zu senden.

***

Ich schreibe diesen Brief, damit du weißt, was los ist in Istanbul. Massenmedien sagen es Ihnen nicht, nichts davon. Nicht in meinem Land zumindest. Bitte senden Sie so viele Artikel, wie Sie auf dem Internet sehen um das Wort zu verbreiten.

Wie ich im Beitrag und Artikel, darüber was in Istanbul passierte auf meiner Facebook-Seite erklärte gestern Abend, stellte mir jemand die folgende Frage:

«Was machst du in der Hoffnung, dadurch Ausländer zu gewinnen, die sich für unser Land interessieren?»

Dieser Blog ist meine Antwort darauf.

Durch so genannten «klagen» über mein Land, ich hoffe zu gewinnen:

Freiheit der Meinungsäußerung und Rede,

Die Achtung der Menschenrechte,

Kontrolle über die Entscheidungen, die ich mache in und über meinen Körper,

Das Recht auf legale Versammlung in jedem Teil der Stadt, ohne als ein Terrorist zu gelten.

Aber vor allem durch die Verbreitung des Wortes zu euch, meine Freunde, die in anderen Teilen der Welt leben. Ich hoffe, Ihr Bewusstsein zu stärken zur Unterstützung und Hilfe!

Bitte das Wort verbreiten und teilen Sie diesen Blog.

Danke!

Für weitere Informationen und Dinge, die Sie tun können, um Hilfe zu finden Amnesty International dringend zur Hilfe aufrufen.

Originaltext in Englisch:

http://defnesumanblogs.com/2013/06/01/what-is-happenning-in-istanbul/#comment-2473

_______

Hier gibt es weitere Nachrichten zum Türkischen Frühling in Englisch

http://boingboing.net/2013/06/01/turkish-spring-taksim-gezi-pa.html

Hier eine Zusammenfassung der Ereignisse

http://en.wikipedia.org/wiki/2013_Taksim_Gezi_Park_protests_in_Turkey

Und hier die Bilder dazu:

http://occupygezipics.tumblr.com/

Advertisements

One Comment to “Türkei steht auf: eine Welle des Protestes geht seit Taten durch das Land”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: