Startschwierigkeiten der Freien Energie

Lasst uns aus Fehlern lernen

um uns stetig zu verbessern!

Bezugnehmend auf den Beitrag: 

Werden Sie Mitbesitzer einer revolutionären Wärme-Kraft-Anlage!

https://arche2012.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=2385&action=edit

vor ein paar Tagen ist doch einges an Diskkussion und beträegen aufgekommen über die es sich mal lohnt nachzudenken!:

Hallo KaRa!

Ich habe einem guten Freund deinen Artikel geschickt und hier was er darauf geantwortet hat: Der Mann ist Elektriker und spezialisiert auf alternative Energie (Sonne, Wind & kleine Turbinen). Er hat mir selbst eine grössere Arbeit gemacht mit ca. 20m2 Solarzellen und 1 T Batterien für 5 Häuschen.

_______________________

Lieber N.

Ich muss feststellen, dass ich früher noch der grössere Spinner war als Du.  Ich war nämlich 1988 an der Gründungsversammlung  der SAFE (Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für freie Energie) im Technorama in Winterthur anwesend.  Zu dieser Zeit hatte ich regen Kontakt mit dieser Szene, konnte mir aber aus Gründen des damals sehr mühsamen Lebensunterhaltes keine Zeit nehmen, um selber Entwicklungen in diesem sehr interessanten Gebiet zu unternehmen. Ein enger väterlicher Freund von mir, der Benediktinerpater Flurin Maissen, hat damals beim Konkurs eines Konverterherstellers seine Vorauszahlung für eine bestellte 10 kW-Maschine verloren. Noch andere derartige Erlebnisse und die steigende berufliche Beanspruchung haben mich langsam  von dieser sehr interessanten Szene entfremdet. Es ist viel Wissen und noch mehr Unwissen über dieses Thema im Umlauf und heute natürlich im Internet zugänglich.  Das Haupthindernis für die praktische Anwendung  dieser Technologie ist die völlig falsche taktische Vorgehensweise der Akteure, sodass alles immer im gleichen  Schema schief läuft.  Die Erfinder gliedern sich fälschlicherweise in die kapitalistische Wirtschaftsweise ein, um Kapital zu beschaffen und werden dann von dem System aufgefressen. Um für diese Technologie reif zu sein, müssen wir auch die dazu passende Wirtschaftsweise und ein völlig anderes Geldsystem entwickeln und einführen.
Deinen Hinweis auf die Webseite new-focus.ch habe ich angeschaut, das Bild passt überhaut nicht zum Text “300 MW” , die gezeigte Maschine kann höchstens 20 kW leisten. Das macht so einen schlechten Eindruck, dass es kaum glaubwürdig ist.
(Kommentar von Kara: auch wenn ich dies Argument nachvollziehen kann, weiss ich doch, dass solche Probleme auftauchen können wenn z.B. kein entsprechendes Bildmaterial verfügbar ist, also ein Grund zur Achtsamkeit und zum hinterfragen, aber nicht unbedingt gleich ein Grund deswegen die ganze Sache gleich zu verwerfen.)
Ich hoffe immer noch, dass ich in Zukunft mehr Zeit haben werde, um mich mit dieser Materie zu befassen.

Der Fachmann-Freund

Du warst also mit Deinen ‚angetönten‘ Zweifeln nicht weit daneben.

N.

_______________

Antwort von

Kara:

Na ja ich hab halt ähnliche Erfahrungen gemacht wie dein Feund und im
grossen und ganzen bin ich der gleichen Meinung wie er, aber nur weil
es in der Vergangenheit Misserfolge gegeben hat, muss das ja nicht
heissen, dass das in der Zukunft so weitergehen muss.

Wenn man aus den
Erfahrungen der Vergangenheit lernt

so ist das ja die
Grundlage für

Weiterentwicklung und Verbesserungen.

Noch besser als aus den eigenen Fehlern zu lernen ist natürlich, wenn wir dazu übergehen auch aus den Fehlern der anderen zu lernen.

Niemand hat gesagt, dass wir alle Fehler selbst noch einmal wiederholen müssen.

Weiter freudiges

aus den Misserfolgen lernen wünsche ich uns allen!

Liebe Grüsse, Kara

_______________

Darauf der Leser N:

Du hast vollkommen Recht in jedem Wort Deiner Antwort! Das Problem ist
hauptsächlich, dass diese lieben Erfinder nicht mit Geld umgehen können
und es kaum je lernen werden. Man kann nicht alles können. Vielleicht
wird mein Freund (endlich) einmal in Pension gehen und dann Zeit haben.

Alles Gute und viel Liebe!
N.

Advertisements

2 Kommentare to “Startschwierigkeiten der Freien Energie”

  1. ich beobachte seit längerer Zeit die Entwicklungsfortschritte des Wilerk Motors. Der Wilerk Motor ist das Lebenswerk des 2011 verstorbenen Wilhelm Erk, der diese Technologie als ein großes Geschenk den Menschen hinterlassen hat.
    Zum einen gefällt mir die Technik und zum anderen fasziniert mich, daß die Technologie für Jedermann offen einsehbar ist. Somit hat die Lobby keine Chance irgend jemanden einzuschüchtern. Es gibt keine Patente und keine Lizenzen und keiner kann sich eine goldene Nase verdienen. Im Moment ist es so, daß sich eine ganze Gruppe Technik-Interessierter untereinander austauschen. Jeder arbeitet mit den ihm zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln und ohne Konkurrenzdruck. Hoffentlich gelingt es, daß bald ein funktionstüchtiger Motor läuft, der dann entweder selbst nachgebaut, oder in vielen kleinen Werkstätten zu einem fairen Preis hergestellt wird. So stelle ich mir die Zukunft vor! http://www.wir-handeln.net/ebooks/WILERK-Wassermotor_Flyer.pdf bzw. wilerk.wordpress.com
    Irene

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: