Werden Sie Mitbesitzer einer revolutionären Wärme-Kraft-Anlage!

Ich wurde von Schneiders gebeten dies hier weiter zu geben. Schneiders von „borderlands“ ( scheinen mir seriöse Leute zu sein, jedoch habe ich selbst mehrfach erlebt, dass alles was mit freier Energie zu tun hat oft unterlaufen wird von Menschen mit anderen Absichten als die Sache voran zu bringen. Ich bitte euch deshalb selbst die Sache zu prüfen, ich kann dafür keine Empfehlung aussprechen.)

Falls jemand weitere hilfreiche Informationen darüber hat, sowohl kritische als auch unterstützende, möge er sich bitte melden bzw. Einen entsprechenden Kommentar einstellen!

Istjemand bereit den Beitrag auf Facebook mit einzustellen? Ich habe vom Ausland aus gerade keinen Zugang zu Facebook. Die Seiten sind Freie Energie für alle, Freie Energie etc.

LG Kara

_____________________________________________

Die E-Cat-Technologie

Bei der E-Cat-Technologie von Ing. Andrea Rossi handelt es sich um ein voll ökologisches Verfahren mit einem COP von 6:1 (Effizienz von 600%!), bei dem eine Nickel-Wasserstoff-Reaktion stattfindet. A. Rossi plan­te bereits 2011 die Vermarktung von 10-kW-Heizsystemen, doch vor der Zulassung verlangen die Behörden Erfahrungswerte mit dem Betrieb von 1-MW-Anlagen. Die Vermarktung von Kleingeräten wird daher wohl erst im Jahr 2014 möglich sein. Für die 1-MW-Anlagen besteht bereits eine Industriezu­lassung. Nähere Infos: www.ecatschweiz.com

Das Konzept/Pool/Crowdfunding

Um die Durststrecke vieler Bürger bis zum Erwerb einer 10-kW-Heizanla­ge zu überbrücken, kann jeder jetzt schon einen Teil einer 1-MW-Anlage erwerben. Die Schweizer Firma TransAltec AG sammelt als Schweizer Lizenznehmer vorerst Interessensbezeugungen, wonach Kleininvestoren Beiträge ab 50 Franken/40 Euro zusagen können. Jeder Investor erhält

einen Newsletter, in dem er laufend über den Stand des Projekts informiert wird. Ein Investor ab 500 Franken/400 Euro erhält einen Vertrag, in dem steht, inwiefern er vom Verkauf der Wärme aus dem Betrieb der Anlage profitiert.

TransAltec AG verzichtet in dem Fall auf ihre normale Vertriebsprovision und ihren Gewinn und stellt dem Projekt die von ihr dann gekaufte Anlage zum absoluten Minimalpreis zur Verfügung.

Schweizer Projekt, aber auch für Investoren aus anderen Ländern

Es handelt sich um ein Schweizer Projekt, indem die Referenzanlage bei einer Schweizer Firma platziert werden soll. Aber selbstverständlich können auch Investoren anderer Länder mitmachen, die Anlage dann besichtigen und durch Renditen profitieren. Die Schweizer Referenzanlage soll auch für andere Länder ein Vorzeigeprojekt sein.

Die TransAltec AG kennt z.B. Papierfabriken, die am Einsatz der E-Cat-Technologie interessiert sind. Solche Fabri­ken benötigen zum Beispiel 8’000 MWh/Jahr. Setzt man einen Minimalbetrag von 5 Rappen pro kW/h an, so ergeben sich aus dem Verkauf der Wärme Einnahmen von ca. 400’000 Franken jährlich. Dieser Betrag wird dann auf jene Klein­investoren verteilt, die Beträge ab 500 Franken/400 Euro investiert haben. Das sind also rund 25% Rendite pro anno auf das eingesetzte Kapital. Darüber hinaus werden die Mitbesitzer auch noch an den Verkäufen beteiligt, die sich aus der Existenz der Referenzanlage ergeben! Denn diese soll anderen Firmen präsentiert werden können!

Es ist denkbar, dass sich eine Firma, in welcher die Pilotanlage installiert werden soll, auch mit einer Investition betei­ligt, doch es soll nicht mehr als mit der Hälfte sein, damit die Kleininvestoren Hauptbesitzer der Anlage bleiben!

Ein terminiertes Projekt

Fürs Erste werden keine Gelder, sondern Interessensmeldungen gesammelt. Jeder Interessent kann unter http://www.transaltec.ch/pdfs_aso/Demo-E-Cat-pdf ein Formular herunterladen, ausfüllen und per e-mail an redaktion@jupiter-verlag.ch oder per Post an die untenstehende Adresse schicken.

Im Link http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0113S1-17.pdf finden Sie den kompletten Beitrag zu diesem Thema im “NET-Journal”, Nr. 1/2. 2013. Im Link http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0113S13-15.pdf lesen Sie ausserdem, weshalb die Energie-, Öl- und Finanzmärkte nervös auf die Ankündigung von Ing. Andrea Rossi reagieren, dass er bereits im März die Resultate von unabhängigen Tests durch vier Professoren (der Hot-E-Cat-Anlage) publizieren wird.

Der Zeitablauf ist wie folgt:

– Interessensmeldungen werden bis 31. März 2013 eingeholt;

– Wenn bis dahin Zusagen über minimal 0,4 Mio Euro/0,5 Mio Franken eingegangen sind, startet das Projekt, indem

die Gelder dann auf ein Treuhandkonto eingezahlt werden; parallel dazu wird die 1-MW-Anlage vorbestellt;

– die Sammlung wird noch einen Monat fortgesetzt;

– die Fabrik, in welcher die Anlage installiert werden soll, deckt (soweit nötig) den Betrag bis zum Kaufpreis.

Jupiter-Verlag/TransAltec AG, Postfach 1111, CH 8032 Zürich

Tel. 0041(0)44 252 77 33, Fax 0041(0)44 252 77 36
www.jupiter-verlag.ch www.transaltec.ch www.ecatschweiz.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: