Der Neumond am 11. Januar 2013

Nachdem die letzten energetischen Anpassungen gelaufen sind, an eine Ausrichtung mit Orion und Sirius, die während der Eklipsen im Sommer begannen, und zwischen 12.12. und 6.01. feinjustiert wurden, ist diese Etappe genommen.
©Jasmine’s Quilt – eine heilende Geschichte
Viele von uns sind gerade mit eigenen Anpassungen be- schäftigt, so werden wir klar damit konfrontiert, was wir bisher übersehen haben oder nicht sehen wollten, sodaß wir ganz gut erkennen, wie groß oder klein unser noch zu be- arbeitendes Päckchen ist. Auf jeden Fall ist es es kleiner als das der Politiker, die sich immer wunderlicher verhalten. So sorgt das Spektakel um den neuen Flughafen Berlin für immer mehr Verstimmung: der Regierende Bürgermeister Berlins Wowereit tritt nicht etwa ganz zurück (nachdem jetzt 4mal der Starttermin ver- schoben und die Kosten sich vervielfacht haben), nein er begnügte sich mit dem Rücktritt als Aufsichtsratschef von BER. Damit fällt der Job an Ministerpräsident Platzeck, dieser will nun die Vertrauensfrage in Brandenburg stellen. Was ist das für ein Rumgeeiere? Irgendwie haben die Jungs keine Ehre mehr.
Da sind die Länder und Kommunen angeblich so arm, und dann kommt raus, daß das Land NRW Millionen im Casino verspekuliert hat. Es gab staatliche Beteiligung an Spielbanken mit öffentlichen Mitteln, also mit Steuergeldern, und zwar auch für Spielbanken in Bremen, Berlin und Erfurt: 4 Millionen Verluste. Ich finde, die Spielsüchtigen in unserem Land hatten lange genug das Sagen – oder was meint ihr?

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/08/spielschulden-land-nrw-verspekuliert-millionen-im-kasino/

Für nicht so lustig, eher gefährlich halte ich die Macher einer neuen ‚Enteignungsklausel‘, was immerhin für die 27 EU-Staaten gelten soll. Damit können fehlende oder fällige Gelder einfach über Enteignung sichergestellt werden. Ich sage alle Europäern, die noch bei Sinnen sind: kündigt dieser EU, und macht euer eigenes Ding wie in Island!

http://www.welt.de/finanzen/article112468144/Euro-Staaten-beschliessen-Enteignungsklausel.html

Völlig skurril erscheint hingegen das japanische Verhalten. Daß sie den Geldschwemme- Druck über Inflation des YEN mildern wollen, ist ja noch voll verständlich. Das hätten wir auch machen sollen, dann wüßten wir wenigstens, was der €uro wirklich wert ist (letztes Jahr meinte ich 38 Cent – vielleicht noch 32 oder 30 Cent?). Nein das Skurrile ist: Japan will in den ESM-Fonds investieren! Diese Giftpapiere, die hier keiner mit Handschuhen anfaßt, werden in Japan für stabil gehalten. Also da müßte man sie doch warnen? Andererseits sind es doch kluge Leute, und vielleicht tun sie es nicht ganz freiwillig … wer weiß das schon.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/08/harakiri-japan-beschliesst-schuldenabbau-durch-inflation/

Neumond 11.01.2013
Der Neumond sagt, es geht um unsere Wahrnehmung (Jungfrau-AC), wir sol- len also sehr achtsam sein, mit dem was wir hören, lesen, schreiben und weitergeben. Alles sollte mit dem Her- zen geprüft sein, ob es wert ist, wei- tererzählt zu werden (Merkur H1 in 5 Konj. Neumond). Der Neumond ist hier Freiheits- und Wahrheitsträger zu- gleich, und möchte in lebendiger Kreativität ausgedrückt werden (Sonne H12 in 5, Mond H11 in 5). Es ist mit dem Neumond aber auch die Möglich- keit gegeben, einen Neubeginn struk- turell zu wagen, zB in den Medien (Saturn H5 in 3, eingeschlossen im Skorpion), aber da wird immer noch eine fremde Macht den Daumen drauf halten. Viele Geheimnisträger haben Angst, die Wahrheit zu sagen. Da ist aber auch das immer stärker werden- de innere Drängen, sich nicht mehr anpassen zu wollen (Wassermann in 6, Mars Spitze 6). Das ist ein wichtiger Impuls, und wir sollten uns weder anpassen noch uns aufhalten lassen, unseren eigenen Visionen zu folgen (Mars H9 in 6 Qu. Saturn). Doch ebenso können nun einschneidende Maßnahmen der Banken erfolgen, die ein Angriff auf diese Freiheit unserer Lebensbedingungen wären (Mars H8 in 6).
Der Druck entsteht zunehmend, unsere Gelder (Venus H2), und auch die Gelder des Auslands (Venus Mitherr 9) der EU-Kommission (Pluto Konj. Juno) anzuvertrauen, sprich in den ESM einzuzahlen. Doch laufen wir unweigerlich darauf zu, bzw. treten Situationen ein, in der wir gezwungen werden könnten, Geld zu verlieren (Venus Konj. Pluto-Juno am 17.01.). Es könnte sich um große Verluste handeln, und dabei ist extremer, hinterhältiger Verrat im Spiel (Pholus-Ixion im Spiegelpunkt zu Pluto-Juno). Am besten wir holen unser Geld von den Banken, wechseln zur Ethik-Bank oder finden eine andere befreiende Lösung (Venus Qu. Uranus am 13.01.). Denn die Bedingungen haben sich geändert, sie sind aufgeweicht worden, und so kann sich die größte Illusion aller Zeiten nochmal richtig aufblähen (Neptun + Chiron Qu. Jupiter + MC), zumal das Volk sich in Sicherheit wähnt (Jupiter H4 in 10).
Daß weitere Schwierigkeiten im Raum stehen, ist absehbar: auch die USA steht auf wackeligen Füßen, denn ewig läßt sich die Nullzinspolitik der FED auch nicht durchziehen. Im Bondsektor ist nun Bewegung: die Zinsen für 5-, 10- und 30-jährige Bonds steigen sichtlich, eigentlich ein deutliches Zeichen, daß sich die Märkte loskoppeln und eigenständig machen – mit dem Ergebnis, daß wenn die Zinsen schnell hochgehen, der Bondmarkt explodiert und alles andere mitreißt. Es sei denn, die FED erhöht auch den Leitzins, um das abzufedern, aber schließlich mit dem gleichen Ergebnis eines Dollar-Kollapses.

http://www.wirtschaftsfacts.de/2013/01/usa-bewegung-an-bondmarkten-zinsen-ziehen-an/

Für uns persönlich bedeutet dieser Neumond, daß wir sehr auf unsere Wahrnehmung achten und hören sollen. Ebenso sollen wir kreativ werden und all unsere Gedanken und Visionen des Herzens ausdrücken, in die Welt bringen und mit anderen teilen (Merkur H1 in 5, Jupiter H4 in 10). Es sind Bilder des Mangels und der Fülle (Jupiter + Lilith in 10); Geschriebenes in der Reinheit der Sprache, im Dienste des Lichtes (Jupiter + Vesta in 10); Worte die Schmerz ausdrücken, aber auch Heilung (Jupiter Qu. Chiron); und Visionen von einer glücklichen Gesellschaft überall.
Schluß damit, uns immer und dauernd an schlimme Zustände anzupassen: wir können beginnen, eine liebenswerte Welt von morgen aufzubauen – an irgendeinem Punkt. Wir weben einfach die Liebe unserer Geschichten in die neue Decke für wahre Geborgenheit hinein, und wie wir uns selbst geheilt haben. Jeder näht ein einzigartiges Stück, was seinen Schmerz ausdrückt, aber auch seine Liebe und Heilung. Zusammen ergibt das eine wunderschöne Decke voller Geschichten (wie im Film „Ein amerikanischer Quilt“!). Diese unsere Heil-Geschichten sind seelische Kuscheldecken für wunde Herzen, und mit der Zeit bringen sie Heilung.
Natürlich gibt es noch mehr Betätigungsfelder, in die wir uns einbringen können, seid kreativ. Und wieder lüften sich Schleier, verschwinden Illusionen, kommen neue Dinge ans Licht (Jupiter Qu. Neptun-Chiron). Wenn wir unsere Wahrnehmung klar halten, hat die Wahrheit direkten Zugang (Neptun in 6). Ständig muß mit dem Herzen geprüft werden, was herein kommt, was wahr ist und was nicht (Neptun H7 in 6). In tiefem Vertrauen in unsere göttliche Verbindung können wir nicht fehl gehen.

Eingestellt von OSIRA um 23:47

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: