Nicht verzagen: Dran bleiben!

Kommentar auf Nebanon (ich könnte es nicht besser ausdrücken!)

Ahloyia
Feb 26, 2012 @ 14:27:24

Schönen Sonntag, liebe Freunde!
Ich freue mich so sehr, dass es doch so viele von uns gibt und dass wir diese Möglichkeit des Zusammenkommens und Austausches haben. Ich verstehe alle, die ab und an verzagen und mutlos werden. Dennoch möchte ich Euch Mut zusprechen, so wie ich mir selbst immer wieder Mut zuspreche, bzw durch diese Internetseite bzw. Euren Kommentare mich immer wieder stärke. Tief in meinem Herzen weiß ich, dass es wahr ist und dass dies der wirkliche Grund ist, warum ich in dieser Zeit hier inkarnierte! Alles was jetzt passiert, erinnert mich sehr an meine persönlichen Erfahrungen der Geburtswehen bei meinem ersten Kind (ich habe insgesamt drei kleine Kinder). Ich wusste nicht, was kommen würde (theoretisch hatte ich es zwar im Geburtsvorbereitungskurs gehört und geübt, aber die tatsächliche Erfahrung ist immer anders!) und ob alles gut gehen würde, ich wusste nur: ich muss durch diesen unglaublichen Schmerz durch, damit es besser wird. Und es wurde viel, viel besser, als ich es mir vorstellen konnte! Darum machen wir’s wie die Marathonläufer – ein wunderschönes Ziel vor Augen haben, mit ganzem Herzen dabei sein und es sich ausmalen, wie es ist, wenn wir dieses Ziel geschafft haben! Und dann dran bleiben, bis wir endlich gemeinsam dort sind und nicht vorher schlapp machen!
Ich wünsche Euch allen noch einen angenehmen, entspannten Sonntag und viel Liebe und Licht im Herzen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: